Kernkompetenzen

  1. Böllhoff Deutschland >
  2. Kernkompetenz

Kernkompetenzen

Böllhoff berät, entwickelt und beliefert seine Kunden weltweit mit einem breiten Programm anwendungs- und prozessorientierter Verbindungselemente, einschließlich zugehöriger Montagelösungen.

Wertschöpfungskette

Die Leistung: die Unterstützung der gesamten Wertschöpfungskette des Kunden!

Logistik

Logistik bei Böllhoff

Anforderungen im Wandel

Hochregallager

Den Veränderungen des Marktes in den letzten Jahrzehnten hat sich die Böllhoff Gruppe konsequent gestellt. Die logistischen Dienstleistungen werden zukunftsorientiert an den Kundenwünschen ausgerichtet. So wurde Ende der 1990er Jahre eine Zentralisierung realisiert, die kundenorientiert und produktivitätsfördernd ausgerichtet ist. Kleinere Läger wurden zu leistungsstarken Logistikzentren an wichtigen Standorten in Deutschland und europaweit zusammengefasst. So werden Synergieeffekte und Prozessoptimierungen erreicht, die einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellen.

Galt Logistik in vielen Unternehmen lange als reine Warenwirtschaft mit Versand, so hat sich diese Bedeutung in den letzten Jahren deutlich einem Wandel unterzogen. Logistik ist heute ein wesentlicher Kernprozess im Supply-Chain-Management. Böllhoff wird neuen Anforderungen mit dem Beschaffungs- und Belieferungssystem ECOSIT® gerecht und ist mit diesem Modell seit über 10 Jahren am Markt etabliert.

Auch die Anforderungen der internationalen Automobilindustrie erfüllt Böllhoff, wie nicht zuletzt die erfolgreiche Zertifizierung des Standortes Bielefeld nach der ISO/TS 16949:2002 beweist. Böllhoff unterstützt seine Kunden national und international durch höchste Verfügbarkeiten seiner Artikel, kürzeste Lieferzeiten und die Zusammenarbeit mit bewährten Partnern im Bereich Versand, um Kundenbestellungen zu günstigen Konditionen zu versenden.

Logistische Standorte

  • Logistikzentrum Nord / Bielefeld
  • Logistikzentrum Süd / Jettingen-Scheppach
  • Logistikzentrum Ost / Leipzig
  • Logistikzentrum West / Dormagen
  • Logistikzentrum Süd-Ost-Europa / Slowakei

sowie weitere logistische Standorte in Europa und weltweit.

Ein Beispiel

Leistungsfähigkeit des Logistikzentrums Nord in Bielefeld

LKWs

Der Bielefelder Stammsitz wurde ab 1997 mit hohem Einsatz für die Anforderungen der Zukunft aufgerüstet.
So wurde zu diesem Zeitpunkt ein CAQ-System im Wareneingang in Betrieb genommen, welches zusammen mit dem modernen Lagerprozesssystem die Abläufe in der Logistik verschlankt und damit wirtschaftlicher gestaltet. Ferner fand eine räumliche Expansion statt: der Warenausgang wurde ebenso erweitert wie die Lagerungsflächen. Die Produktivität wurde durch den Einsatz neuester Lagerprozess-Software und automatischer Fördertechnik für KLT und Paletten gesteigert. Hierdurch erst wurde es möglich, dass in Bielefeld heute täglich zwischen 60 und 140 Tonnen an Warenanlieferungen - vom Katalogartikel bis hin zu kundenspezifischen Zeichnungsteilen - vereinnahmt, geprüft und eingelagert werden. Und das ohne Kompromisse in den hohen Qualitätsanforderungen.
Im Warenausgang werden arbeitstäglich ca. 2.000 Aufträge, von Kleinsendungen per Paketversand bis hin zu Sendungen über 20 Paletten per Spedition versendet. In mehreren Schichten wird eine termingerechte Abwicklung und Anlieferung gewährleistet.

Stellen Sie Böllhoff auf die Probe!

Produktion

Eigene Produktion

  • AMTEC®Produktion

    AMTEC® Gewindeeinsätze

    Auf Ein- und Mehrspindeldrehautomaten werden Verbindungselemente mit unterschiedlichen Funktionsmerkmalen gefertigt: mit Innengewinde, Außengewinde oder Durchgangsbohrung.

    Als Werkstoffe werden Messing, Stahl, Aluminium und nichtrostender Stahl eingesetzt. Die Gestaltung der Außenkontur ist für den Einsatzfall optimiert, die Einbettung der Gewindeeinsätze kann durch Einschweißen, Einschrauben oder Expansionsverankern erfolgen.

    Böllhoff produziert Elemente in Gewichten zwischen 0,07 und 80 g, wobei der kleinste Gewindeeinsatz M 1,2 ist.

    Gewindeeinsätze AMTEC®
  • Kunststofffertigung

    Kunststoffteile

    Auf modernen Spritzgussmaschinen werden technische Präzisionsspritzgussteile von 0,01 bis 150 g produziert.

    Alle technischen thermoplastischen Kunststoffe - auch in verstärkten und modifizierten Varianten - werden auf diesen Anlagen verarbeitet. Unsere Fähigkeiten und Erfahrungen in den unterschiedlichen Metall-Kunststoff-Kombinationen haben diese Technik zu einem bedeutenden Teil der Produktion werden lassen.

    Die Spritzgießwerkzeuge werden überwiegend im eigenen Werkzeugbau hergestellt.

    Spezial-Verbindungselemente
  • RIVSET® Fertigung

    RIVSET® Stanzniete

    Auf mehrstufigen Pressen werden im Kaltschlagverfahren RIVSET® Stanzniete produziert.

    Zur Verarbeitung gelangen vorwiegend Stahl und Aluminium.

    Die Stanzniete werden anschließend vergütet, beschichtet und magaziniert oder als Schüttgut ausgelegt.

    Stanzniete RIVSET®
  • HELICOIL® Fertigung

    HELICOIL® plus Gewindeeinsätze

    Auf speziellen Drahtverarbeitungsmaschinen werden free running und screwlock Gewindeeinsätze produziert.

    Hochpräzise Drahtprofile mit rhombischem Querschnitt dienen zur Herstellung der klassischen HELICOIL®. Es werden sowohl metrische als auch zöllige Abmessungen gefertigt. Standardmäßig in Edelstahl.

    HELICOIL® erfüllt diverse LN-Normen. Für die Luftfahrt werden auch hoch hitzebeständige Materialien verarbeitet. Die Abmessungspalette umfasst M 2 bis M 200 x 6 bzw. entsprechende Dimensionen in Zoll. Der bisher größte HELICOIL® wurde in der Abmessung M 320 gefertigt.

    Drahtgewindeeinsätze HELICOIL®
  • RIVKLE® Fertigung

    RIVKLE® Blindnietmuttern und -schrauben
    und RIVQUICK® Blindniete

    Auf mehrstufigen Pressen werden im Kalt- und Warmpressverfahren und auf Mehrspindel-Drehautomaten Produkte mit Innen- und Außengewinde produziert.

    Die Gewinde können geformt oder geschnitten werden. Zur Verarbeitung gelangen vorwiegend Stahl, Aluminium, Messing und nichtrostende Stähle.

    Unsere Kunden schätzen uns als Spezialisten für anwendungsbezogene Entwicklungen.

    Niettechnik
  • Einzelteilfertigung

    Schraub- und Fügesysteme

    In der Einzelteilfertigung und -montage werden die entsprechenden Baugruppen: Vom handgeführten Schrauber bis zum stationären Schraubsystem mit SPS-Steuerung, ebenso Anlagen für Montagestraßen und High-Tech-Module für den Einsatz mit Robotern.

    Weiterhin werden hier alle Komponenten und Maschinen zur Verarbeitung von losen oder magazinierten RIVSET® Stanzniete produziert.

    Die Böllhoff Entwicklungsabteilung schafft zusammen mit den Kunden die optimale anwendungstechnische Lösung.

    Montagesysteme
Qualitäts- und Umweltmanagement

Zertifizierungen

Detail thread

Das Böllhoff Qualitätsmanagement wurde bereits 1993 erstmals nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Ein weiterer Meilenstein war im Jahr 1997 die Zertifizierung nach QS 9000. Böllhoff ist als eines der ersten Unternehmen in der Verbindungs- und Montagetechnik nach ISO/TS 16949:2002 - dem höchsten weltweiten Standard der Automobilindustrie - zertifiziert. Diese im Jahr 2003 erworbene Auszeichnung spiegelt die Historie und das ganzheitliche Denken der Böllhoff Gruppe wieder. Das konsequente verfolgte Qualitäts- und Umweltmanagement hat sich als Erfolgsfaktor im Markt etabliert.
Mit der in 1999 im Umweltbereich erworbenen Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001 dokumentiert Böllhoff seinen Beitrag zur Ressourcen schonenden Umweltpolitik.



Qualität & Umwelt

Suchen Sie ausführliche Informationen zu unserem Qualitäts- und Umweltmanagement?

QUM

Selbstverständnis

Die Imagebroschüre der Böllhoff Gruppe!

Downloadcenter

Kontakt

Wünschen Sie eine Beratung oder Informationen zu Produkten?

Kontakt

BÖLLHOFF

Copyright © 2013 Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG